Kontakt
Brundiers
Am Patentbusch 5a
26125 Oldenburg
Homepage:www.brundiers-oldenburg.de
Telefon:0441 3844420

Flächenheizungen können auch für Abkühlung sorgen

Selbst gut ge­dämm­te Häu­ser hei­zen sich im Hoch­som­mer auf. Wer dann im Ho­me-Of­fice un­ter dem Dach schwitzt oder nachts um den Schlaf ge­bracht wird, wünscht sich ei­ne Kli­ma­an­la­ge. Doch auch Flä­chen­hei­zun­gen in Kom­bi­na­ti­on mit ei­ner Wär­me­pum­pe kön­nen Räu­me an­ge­nehm ab­küh­len. Lei­se im Be­trieb er­zeu­gen sie in hei­ßen Som­mer­mo­na­ten be­hag­li­che Tem­pe­ra­tu­ren na­he­zu oh­ne zu­sätz­li­chen En­er­gie­ein­satz.

Fonterra von Viega

Flä­chen­tem­pe­rier­sys­te­me, zu de­nen ne­ben der Fuß­bo­den­hei­zung auch Wand- und De­cken­hei­zun­gen zäh­len, sind die Lö­sung, wenn es dar­um geht, Wohn­räu­me oh­ne Kom­fort­ein­bu­ßen en­er­gie­spa­rend zu be­hei­zen. Denn im Ge­gen­satz zu klas­si­schen Wär­me­über­ga­be­sys­te­men wie Heiz­kör­pern, für die ho­he Vor­lauf­tem­pe­ra­tu­ren be­nö­tigt wer­den, spa­ren Flä­chen­tem­pe­rier­sys­te­me deut­lich Heiz­en­er­gie und scho­nen auf die­se Wei­se Res­sour­cen. Sys­te­me, wie bei­spiels­wei­se „Fon­ter­ra“ von Vie­ga, kön­nen in Kom­bi­na­ti­on mit ei­ner Wär­me­pum­pe je­doch auch für ei­ne an­ge­neh­me Wohl­fühl­tem­pe­ra­tur im Som­mer sor­gen.

Kos­ten­güns­tig und kli­ma­freund­lich

Hier­für eig­nen sich ins­be­son­de­re Lö­sun­gen für Wän­de und De­cken, die ge­ra­de bei Dach­ge­schoss­woh­nun­gen für wohl­ver­dien­te Ab­küh­lung sor­gen. Pe­ter Buch­ner, Di­rec­tor Hei­zung & Küh­lung bei Vie­ga: „Mit un­se­ren Pro­duk­ten „Fon­ter­ra Si­de 12“ und „Fon­ter­ra Top 12“, die als Tro­cken­bau­sys­tem ge­lie­fert wer­den, kön­nen die Räu­me im Schnitt um drei bis vier Grad Cel­si­us her­un­ter­ge­kühlt wer­den. An­statt sich bei 26º C un­ru­hig im Bett hin- und her zu wäl­zen, kann bei ei­ner Be­hag­lich­keits­tem­pe­ra­tur von cir­ca 23º C er­hol­sam ge­schla­fen wer­den.“ Ein wei­te­rer Vor­teil: Die un­an­ge­neh­men Be­gleiter­schei­nun­gen ei­ner Kli­ma­an­la­ge ent­fal­len, wie bei­spiels­wei­se Zug­luft oder ei­ne stö­ren­de Ge­räusch­ku­lis­se. Dar­über hin­aus er­folgt die Tem­pe­rie­rung na­he­zu oh­ne zu­sätz­li­chen En­er­gie­ein­satz und so­mit ent­spre­chend um­welt­freund­lich so­wie kos­ten­güns­tig.

Fonterra von Viega

Flä­chen­hei­zun­gen nach­rüs­ten

Fit ge­macht für die Küh­lung wer­den die Flä­chen­hei­zun­gen, in­dem ganz ein­fach die Ein­zel­raum­re­ge­lung er­wei­tert wird. Vie­ga bei­spiels­wei­se bie­tet hier­für ei­ne klei­ne Re­lais­box mit „Chan­ge over-Funk­ti­on“ an. Der Nut­zer stellt dann ein­fach per Smart­pho­ne über die brow­ser­ge­steu­er­te Be­dien­soft­ware sei­ne Wunsch­tem­pe­ra­tur ein und das Flä­chen­tem­pe­rier­sys­tem „Fon­ter­ra“ wech­selt in Kom­bi­na­ti­on mit ei­ner Wär­me­pum­pe in den „pas­si­ven“ Kühl­mo­dus.

Pas­siv Küh­len: kurz und knapp er­klärt

Beim pas­si­ven Küh­len wird kal­tes Was­ser durch die Roh­re ge­schickt, wo­durch der Raum­luft Wär­me ent­zo­gen und über den Wär­me­tau­scher in das Erd­reich trans­por­tiert wird. Das auf die­se Wei­se her­un­ter­ge­kühl­te Hei­zungs­was­ser strömt dann wie­der zu­rück in die Flä­chen­hei­zung und er­zeugt ei­ne na­tür­li­che Ab­küh­lung der Räu­me. Das Was­ser darf je­doch nicht ganz kalt sein, denn sonst kann sich Kon­dens­was­ser an den Rohr­lei­tun­gen bil­den. Mo­der­ne Wär­me­pum­pen sind je­doch meist mit ei­nem so­ge­nann­ten Tau­punkt­wäch­ter aus­ge­stat­tet, der die Tem­pe­ra­tur ent­spre­chend über­prüft.

Fonterra von Viega

För­der­mit­tel be­an­tra­gen

Die In­stal­la­ti­on des Flä­chen­tem­pe­rier­sys­tems „Fon­ter­ra“ von Vie­ga mit der er­wei­ter­ten Re­ge­lung „Fon­ter­ra Smart Con­trol“ wird über die „Bun­des­för­de­rung für ef­fi­zi­en­te Ge­bäu­de“ (BEG) als Ein­zel­maß­nah­me be­zu­schusst. Hier­für ste­hen die Pro­gram­me „Wär­me­er­zeu­ger mit er­neu­er­ba­ren En­er­gi­en“ (der Zu­schuss liegt der­zeit bei min­des­tens 30 Pro­zent der för­der­fä­hi­gen In­ves­ti­ti­ons­kos­ten und kann sich auf bis zu 70 Pro­zent er­hö­hen) so­wie „Hei­zungs­an­la­ge op­ti­mie­ren“ (Zu­schuss der­zeit bei 15 Pro­zent) zur Ver­fü­gung. Bei­de grei­fen je­doch nur bei ei­ner Sa­nie­rung im Be­stand und nicht im Fal­le ei­nes Neu­baus.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen un­ter viega.de/Fonterra

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG